Herzklopfen erlaubt

An fünf Wochenenden im Sommer treten Pyrotechniker aus aller Welt gegeneinander an und zeichnen in den Herrenhäuser Gärten Bilder aus funkelnden Sternen, fließenden Kaskaden und Feuerbällen in den Himmel. Zu dieser Show der großen Gefühle kommen pro Termin bis zu 20 000 Besucher nach Hannover. Der Textilverlag Höpke nutzte Mitte September die Gelegenheit, seine Kunden aus dem Norden erst zu einer Show der Stoffneuheiten und danach zu festlichem Feuerwerk zu begrüßen. „Wir stellen in diesem Jahr nicht auf den Raumtex-Messen aus“, sagte Geschäftsführer Olaf Maier, „also macht es Sinn, die Kunden regional einzuladen.“ Das Feuerwerk-Event bot die Gelegenheit, miteinander zu arbeiten und zu genießen. Mehr als 130 Kunden aus Norddeutschland reisten an, insgesamt 300 Besucher.

In einem Tagungshotel folgten sie einem Rundgang zu ihrem Außen- und Innendienst und trafen anschließend die Partner Active Online und LCK. Die neuen Kollektionen wurden gesichtet, geknetet und geknickt: „Raumausstatter testen auf Herz und Nieren“, berichtete der Außendienst, „da wird gelobt und kritisiert.“ Mit im Gepäck hatte das Team die Neuheiten: Kollektion „Verano XL“ aus der Serie Active Line mit einer erweiterten Palette von knapp 100 Farben, „Scandia FR“, Karos und Streifen in einer griffigen wollartigen Qualität und skandinavisch inspirierter Farbigkeit. „Karos finden immer Liebhaber“, sagte Geschäftsführer Lars Maier, „unsere Muster passen gut auf Einzelsessel oder auch Esszimmerstühle.“ Außerdem Kollektion „Villa“: Englisch-Leinen bedruckt mit Blumenbouquets sowie Streublümchen. Ein Teil der Kollektion wird auch in 2,80 Meter Höhe als Dekorationsstoff angeboten. „Wichtig ist uns bei der Entwicklung der Kollektionen ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis“, sagte Olaf Maier. Abgerundet wurde das Paket von dem Baumwoll-Velours „Cottone“: ein strapazierfähiges Gewebe mit schimmerndem Lüster in mehr als 60 Positionen sowie „Mammut“, einer Bezugskollektion in Lederoptik. 

Treffen der Familienunternehmen

Bei Active Online testeten die Besucher die Höpke-Datenbank und die Virtual-Reality-Brille. Mit ihr können alle individuell zu belegenden Oberflächen in einem Raum erlebt werden. Der Reinigungsmittel-Lieferant LCK stellte Pflegemittel samt Schulungsprogramm vor. Den ganzen Nachmittag über war der gute Kontakt von Familienunternehmen zu Familienunternehmen spürbar: „Einige Kunden hätten am liebsten unser gesamtes Portfolio durchgearbeitet“, zieht Lars Maier Bilanz. So heißt es vielleicht beim nächsten Mal: einen noch größeren Lieferwagen packen. In Sachen Feuerwerk allerdings ist keine Steigerung mehr möglich: eine Weltmeisterschaft lässt sich nicht toppen.

Zurück